Heute möchte ich euch die neue Stoffwindelüberhose unseres kleinen Nachwuchsastronauten vorstellen.

Natürlich, wie immer, selbst genäht.

Diesen tollen PUL-Stoff habe ich schon kurz nach der Geburt unseres Sohnes gekauft. Ja, so lange liegt der Stoff schon rum. Da für uns von Anfang an klar war, dass wir ihn mit Stoff wickeln wollen, musste natürlich auch sofort ein Stoff für Windelüberhosen her.
Hier an dieser Stelle möchte ich das “Stoffwickeln” unbedingt weiterempfehlen. Denn sie sehen nicht nur schön aus, es ist auch gar nicht soooo viel Arbeit, wie im allgemeinen behauptet wird.

Die erste Überhose ist es nicht, die ich genäht habe. Die ersten zwei Übungsobjekte sind schon ganz in Ordnung und man kann sie auch verwenden. Aber nach nochmaliger Schnittanpassung ist diese jetzt wirklich gut gelungen und passt sehr gut.

Dies ist nun eine Überhose mit Prefoldlaschen und Druckknöpfen, da wir das für uns als bestes System befunden haben.

Ganz einfach, die Prefoldlaschen sind praktisch, da man nicht jedes Mal die gesamte Windel waschen muss, sondern nur die Einlagen austauscht, solange die Überhose noch sauber ist. Und Druckknöpfe, weil ich Klett einfach nicht mag.

Leider hat der Stoff nicht mehr für beide Prefoldlaschen gereicht, so ist eine weiß geworden.

Gefüllt und angezogen sieht sie nun so aus.

Astronautenwindel_06

Für diese Überhose habe ich momentan noch keine Nähanleitung geplant. Da ich leider immer noch nicht mit meinem ersten richtigen Schnitt mit Nähanleitung (für die Babyunterhose) fertig bin. Es ist tatsächlich noch mehr Arbeit als ich dachte. Das liegt wahrscheinlich teilweise an meinem Perfektionismus, aber auch daran, dass ich dies noch neben Nähen, Arbeiten und Kinderbetreuung machen möchte.