Seit einiger Zeit tüftle ich an einem gut sitzenden Splitpants- oder Schlitzhosen-Schnitt für Babys und Kleinkinder.

Das schwierige daran ist es, den Schlitz gut zu positionieren. Einerseits soll die Hose beim Abhalten leicht und schnell zu öffnen sein, und zwar so, dass auch nichts nass oder gar beschmutzt wird. Andererseits soll beim Spielen und Bewegen natürlich nichts herausschauen.

Die Bündchen habe ich bei meinen Splitpants enger als bei den “normalen” Hosen gemacht. Sie sollen ja nicht rutschen, wenn das Kind ohne das dicke Windelpaket unterwegs ist. Aber trotzdem besteht noch die Möglichkeit, eine Windel drunter anzuziehen; dann muss man nur ein bisschen kräftiger am Bündchen ziehen.
Das Bauchbündchen ist nicht nur enger, ich habe es auch höher geschnitten, damit die Nieren gut geschützt sind. Und wenn doch ein Unglück passiert, muss man im Idealfall nicht das ganze Kind umziehen, sondern nur die Hose.

Genauso wie die Pumphosen (Mitwachshosen) sind auch die Splitpants über mehrere Größen tragbar.

Die ersten Tests meiner genähten Splitpants zur Schnittentwicklung durfte unser Baby durchführen. Diese Splitpants (siehe die Bilder) passt nun sehr gut und sie darf jetzt “Testreihe 2” durchlaufen. Dies bedeutet, nun dürfen auch andere Babys, mit Müttern und Vätern, testen.

Bis jetzt gibt es den Schnitt in den Größen:

56/62/68
62/68/74
68/74/80
74/80/86

Falls du Interesse und ein Baby hast, mit dem du mir beim Testen der Splitpants helfen möchtest, freue ich mich über deine Anfrage.
Die ersten fünf Interessenten/innen, die auf diese Seite finden und mir im Kommentarfeld schreiben, warum sie gerne Tester/in werden wollen, bekommen eine Splitpants. Der Preis dafür ist lediglich ein ausführlicher Testbericht für mich, um eventuell den Schnitt weiter zu verbessern oder um zu erfahren, ob er auch für andere Babys und deren Eltern geeignet ist.